USDA-Monatsbericht

Aussichten für EU-Weizenexporte weiter abgesenkt

Die globale Maisbilanz wird enger als erwartet. Am Weizenmarkt gewinnt Russland noch mehr Gewicht. Das internationale Sojaangebot bleibt üppig, die Einbußen in Argentinien werden aber sichtbarer.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats