Schlachtschweinemarkt

Notierung steigt erstmals seit Wochen

Das kleinere Angebot an Schlachtschweinen sorgt nun erstmals für steigende Preise.
IMAGO / Marius Schwarz
Das kleinere Angebot an Schlachtschweinen sorgt nun erstmals für steigende Preise.

In die nach oben wie gedeckelt wirkenden Niedrigpreise am deutschen Schlachtschweinemarkt ist nun doch Bewegung gekommen. Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch (VEZG) hob heute ihre Leitnotierung um fünf Cent auf 1,25 Euro je Kilogramm Schlachtgewicht (SG) an.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats