September-Bilanz

Wasde-Report gelingt Überraschungseffekt

USDA

Wer auf weiter sinkende Weizenbestände gesetzt hat, wird im aktuellen September-Wasde des US-Landwirtschaftsministerium (USDA) eines Besseren belehrt. Um 2 Mio. t Weizen schraubt das USDA die globalen Vorräte 2018/19 nach oben. Erwartungsgemäß fahren die USA eine Rekordsojaernte ein. Bulgarien und Rumänien pushen die EU-Maiserzeugung.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats