Wasde-Report

Weltweit ist der Hunger nach Weizen groß

Im Dezember-Wasde kommt es zu höheren Endbestände für Weizen.
usda
Im Dezember-Wasde kommt es zu höheren Endbestände für Weizen.

Der globale Weizenausblick für 2021/22 umfasst ein größeres Angebot verbunden mit einem höheren Verbrauch. Der Dezember-Wasde löst einen Kursrutsch an der Chicagoer Börse bei Weizen aus. Chinas Sojabohnenproduktion schrumpft.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats