Wasde-Report: Weizen

EU holt Russland im Export ein

Vor allem die starken Ausfuhren Frankreichs treiben das Exporttempo in der EU.
Foto: Port Rouen
Vor allem die starken Ausfuhren Frankreichs treiben das Exporttempo in der EU.

Das USDA sieht bis zum Ende des Wirtschaftsjahres in den EU-Ländern ein hohes Exporttempo. Die Ausfuhren Russlands sollen dagegen geringer ausfallen.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats