Nachrichten Das Neueste aus der Agrarwirtschaft

EU bewilligt Vorauszahlungen der Flächenprämien

Landwirtschaftliche Betriebe, die vom Hochwasser und Regen stark geschädigt wurden, bekommen bereits ab September die Hälfte der beantragten Flächenprämie ausbezahlt.

von Daphne Huber
Freitag, 23. August 2002

Tschechien: Ernteeinbußen durch Hochwasser

Die diesjährige Erzeugung von Getreide ohne Körnermais dürfte in Tschechien zwischen 6,1 bis 6,25 Mio. t liegen und damit um 10 bis 12 Prozent niedriger als 2001

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

Fluthilfebörse bei raiffeisen.com

Eine Datenbank für Sachspenden hat raiffeisen.com in Zusammenarbeit mit dem Landvolk Niedersachsen eingerichtet unter www.raiffeisen.com/Fluthilfe/.

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

DBV: Augenmerk auf Schadstoffbelastungen richten

Die Schäden an Feldern, Weiden und Höfen durch das Hochwasser werden nach Zurückweichen des Wassers immer offensichtlicher. Die Flut hinterlässt auch auf landwirtschaftlichen Flächen große Mengen an Schlämmen, die Schadstoffe

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

Rentenbank beteiligt sich an Spendenaktion

Die Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main, spendet 500.000 Euro für die von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Landwirte

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

Schimmelpilze im Getreide befürchtet

Der Regen hat nicht nur Felder unter Wasser gesetzt, sondern auch das Getreide zu Boden gedrückt. Als Folge befürchten Wissenschaftler nun ein erhöhtes Auftreten von Fusarium-Pilzen

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

Hochwasserhilfe von Syngenta

Die hochwassergeschädigten Landwirte im Osten Deutschlands unterstützt Syngenta mit einem Betrag von 250.000 Euro

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

Südzucker erwartet Ergebnisverbesserung in 2002/03

Das operative Ergebnis der Südzucker AG, Mannheim/Ochsenfurt, werde im laufenden Geschäftsjahr deutlich steigen und erstmals die 500-Mio.-Euro-Schwelle (Vj. 465 Mio. Euro) überschreiten

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

Geplante Hilfen der Bundesregierung

Seitens der Bundesregierung sind für Hochwasserschäden und mittlerweile für die Jahre 2002 und 2003 Hilfen von mehr als 1 Mrd. Euro im Gespräch. Sie setzen sich zusammen aus Hilfen des Bundes, der EU und der Länder

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

Stickstoffkontrakte schaffen neue Anreize

Bei den Bestrebungen, die EU-Richtlinien über den Gesamteinsatz von Stickstoff besser zu erfüllen, haben dänische Behörden jetzt Prämien für zusätzliche N-Düngungsreduktionen eingeführt.

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. August 2002

DBV fordert 100 Mio. Euro Soforthilfe

Als Soforthilfe für existenzgefährdete, unmittelbar vom Hochwasser geschädigte Landwirte fordert der Deutsche Bauernverband

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 22. August 2002

Tschechien: Über 80 Mio. Euro Hochwasserschäden

Das Hochwasser in Tschechien hat auch dem inländischen Agrarsektor Schaden zugefügt. Das tschechische Landwirtschaftsministerium schätzt die Schäden vorläufig auf

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 22. August 2002

GFS empfiehlt Z-Saatgut für neue Aussaat

Für die anstehende Wintergetreideaussaat empfiehlt der Gemeinschaftsfonds Saatgetreide (GFS), Bonn, den Landwirten, nur geprüftes Saatgut zu verwenden, um eine entsprechende Grundlage für die nächste Ernte zu legen

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 22. August 2002

Österreich: Mit Folgeschäden der Überschwemmung rechnen

Die österreichischen Landwirte hatten in diesem Jahr mit vielfältigen Witterungswidrigkeiten zu kämpfen. Rund 100.000 ha an Kulturschäden sind bis jetzt in Folge von Hagel, Dürre, Überschwemmung, Frost und

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 22. August 2002

Demonstrationsbetriebe sollen Alltag auf Biohöfen zeigen

Durch eine Initiative des Verbraucherministeriums BMVEL wurden bundesweit 200 Biohöfe als Demonstrationsbetriebe ausgewählt um den ökologischen Landbau "greifbarer" zu machen. Durch dieses Netzwerk

von Redaktion agrarzeitung
Mittwoch 21. August 2002

Kommentar AGRARZEITUNG ERNÄHRUNGSDIENST

Unbegreiflich Die deutschen Landwirte sind gegen extreme Witterungsunbilden im internationalen Vergleich schlecht gerüstet.

von Redaktion agrarzeitung
Mittwoch 21. August 2002