agrarspitzen Hier kommentieren az-Redakteure und Gastautoren die Nachrichtenlage
az
Steffen Bach zu Einfuhrkontrollen in Ägypten

Die Inspektoren schlagen zurück

Getreideexporte nach Ägypten sind in diesem Jahr für die Lieferanten zum Lotteriespiel geworden. Die Ladungen werden in den Häfen am Nil akribisch und mit hohem Aufwand und entsprechenden Kosten überprüft und nicht selten finden die staatlichen Inspekteure einen Grund, die Ware zu beanstanden.

von Steffen Bach
Donnerstag, 19. Oktober 2017

Stefanie Pionke zum Tierschutzbüro

Humorfreie Zone

Gesucht ist ein Mitarbeiter, der in Vollzeit Undercover-Recherchen in der Massentierhaltung und Pelzwirtschaft durchführt. Will heißen: der in Ställe einbricht, um Bilder mutmaßlich oder tatsächlich beklagenswerter Zustände aufzuzeichnen. Doch offenbar bedarf nicht jede Bewerbung auf diese Tätigkeit "in rechtlicher Grauzone" einer Reaktion.

von Stefanie Pionke
Donnerstag 12. Oktober 2017
Katja Bongardt

Überflüssig

Katja Bongardt über Killer-Keime aus dem Stall: Mehr Strategien zur Eindämmung von Antibiotika-Resistenzen sind nötig. Den Tierhaltern den Schwarzen Peter zuzuschieben, ist dabei überflüssig.

von Katja Bongardt
Donnerstag 05. Oktober 2017
Peter Seeger

Ab in die Karibik

Peter Seeger zur Bundestagswahl: Der Wirbelsturm der Bundestagswahl hat sich gelegt. Nun ist es an der Zeit, sich wirklich Gedanken zu machen, was auf die Landwirtschaft zukommen wird.

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 28. September 2017
Daphne Huber-Wagner

Farbenspiele

Daphne Huber-Wagner zur Bundestagswahl: Die Jamaika-Koalition stellt eine mehrheitsfähige Regierung von CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen. Ein Farbenwechsel im Bundesagrarministerium gilt als sicher.

von Daphne Huber
Montag 25. September 2017
Olaf Schultz

Geld und Liebe

"Ex unitate vires" - Einigkeit macht stark. Der aus dem Lateinischen entlehnte Leitspruch soll verdeutlichen, dass die Gemeinschaft stärker als der Einzelne ist. Im Falle des Schlachtkonzerns Tönnies muss hinzugefügt werden „finanziell" stark. Immerhin haben sich Investoren kürzlich förmlich darum gerissen, dem Fleischfabrikanten Geld zu leihen.

von Olaf Schultz
Donnerstag 21. September 2017
Horst Hermannsen

Scheiden tut weh

Es ist aber auch gemein. Vor drei Jahren musste das Unternehmen den M-Dax verlassen und nun fliegt die Baywa AG auch noch aus dem S-Dax. Gehypte Branchen rücken nach, die für Anleger riskant sind. 

von Horst Hermannsen
Donnerstag 14. September 2017
Dr. Jürgen Struck

Spannende Langeweile

"Mama, können eigentlich auch Männer Bundeskanzler werden?" Diese Frage habe kürzlich ihr minderjähriger Sohn an sie gerichtet, schrieb die Verfasserin eines Kommentars zu einem online veröffentlichten Zeitungsartikel über den derzeitigen Wahlkampf.

von Dr. Jürgen Struck
Donnerstag 07. September 2017
Mareike Scheffer

Schweinerei

Empörung gibt es derzeit von allen Seiten, seit bei der Sendung Stern-TV die heimlich gedrehten Aufnahmen aus dem Stall der der Familie von Christina Schulze-Föcking, neue Landwirtschaftsministerin in der Nordrhein-Westfalen, im Juli veröffentlicht wurden. Gerade in der vergangenen Woche erhitzte sich die Debatte neu.

von Mareike Scheffer
Freitag 01. September 2017
Steffen Bach

Satter Riese

Seit Anfang April liegen die Schweinepreise in Deutschland über 1,70 €/kg Schlachtgewicht (SG) und damit deutlich höher als in den vergangenen Jahren. Die Futter- und Energiekosten sind niedrig - rein wirtschaftlich gesehen macht die Schweinemast wieder Spaß.

von Steffen Bach
Donnerstag 24. August 2017
Peter Seeger

Gerade keine „Spielwiese für Innovationen“

Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich bin schon überrascht, dass die Initiative Tierwohl (ITW) den ersten drei Jahres-Zeitraum überstanden hat. Dass es nun auch noch in die zweite Staffel geht, erstaunt mich wirklich.

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 17. August 2017
Daphne Huber-Wagner

Schleudersitz

Hire und fire heißt aus dem englischen übersetzt "Heuern und Feuern". Es ist ein flotter, aber hässlicher Begriff für einen schnellen Personalwechsel. Ein neu eingestellter Manager wird nach kurzer Zeit wieder entlassen, wenn Vorstand oder die Geschäftsleitung von seinen Leistungen Verhalten not amused sind.

von Daphne Huber
Freitag 11. August 2017
Katja Bongardt

Wo kommt das Fipronil her?

Cees Nieuwkerk schaffte es in den Niederlanden zur Tagesberühmtheit. Im Rahmen seiner Eier-Diät verspeiste er rund 30 Fipronil-Eier - und lebt noch. Das sensationshungrige Algemeen Dagblad macht vor, wie sich Sommerlöcher füllen lassen.

von Katja Bongardt
Freitag 04. August 2017

Markttransparenz

Es ist aber auch ärgerlich, wenn sich maßgebliche Schlachtereien in Deutschland nicht ohne Murren und zaudern den Wünschen der Mäster beugen. Dabei ist doch der Markt für Schlachtschweine seit 1998 ziemlich einfach gestrickt.

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 27. Juli 2017

Butter bei die Fische

Die Wünsche der Verbraucher drehen zuweilen kuriose Schleifen. Was gestern gut war, ist es heute nicht mehr, aber morgen kann es sich doch wieder als gut erweisen. So passiert es derzeit mit Butter.

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 20. Juli 2017

Falsche Signale

Geduld ist eine gute Eigenschaft. Aber nicht, wenn es um die Beseitigung von Missständen geht. Zu den großen Missständen zählen Direktbeihilfen.

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 13. Juli 2017

Warnschuss

Mit ihrer Forderung nach einer Fleischabgabe prescht die Geflügelwirtschaft vor. Gewinner des Vorstoßes könnte die Initiative Tierwohl sein.

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 07. Juli 2017

Endlich fertig

Was ewig währt wird endlich (gut). Zumindest ist eine gewisse Planungssicherheit in Sicht. Es wird zwar noch eine gewisse Zeit dauern, bis alle Unklarheiten ausgeräumt sind. Die Landwirtschaft hat mit der neuen Düngeverordnung aber immerhin einen Rahmen für die nächsten Jahre und die EU ist auch beruhigt.

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 29. Juni 2017

Schade um die Soja-Milch

Staatlich verordnete Vokabelhilfen braucht kein Mensch. Der Bezeichnungsschutz für Produkte, die vom Tier stammen, ist lächerlich.

von Redaktion agrarzeitung
Freitag 23. Juni 2017

Armes Suppenhuhn

Essen Sie bloß kein Hühnerfleisch, warnt ein Redakteur des Sterns auf der Internetseite des Magazins. Mit seiner Polemik gegen das Suppenhuhn schießt der Journalist ein Eigentor.

von Redaktion agrarzeitung
Donnerstag 15. Juni 2017