--

Dr. Jürgen Struck zum Veganismus

Alle Zeiten haben ihre Themen. So vielleicht auch die andauernden Diskussionen um die richtige Lebensweise. Dazu gehören Strömungen wie Veganismus und Vegetarismus. Sie beschäftigen Gesellschaft, Markt und auch die Politik.
 
Ein veganer Gänsebraten ist bisher noch nicht im Angebot, jedoch viele andere Produkte veganer Zusammensetzung.  „Vegane Schnitzel“, „Frikadellen“ oder  weitere "Like Meat"-Waren sollen alte und neue Kunden locken.  Gänzlich verzichten können oder wollen die Hersteller offenbar  noch nicht auf den Bezug zu Fleisch oder Milch. Das traditionelle Ernährungsverhalten ist immer noch tief verankert und soll ein wenig Hilfestellung geben.
 
Verbraucher interessieren sich zunehmend für alternative Formen der Ernährung, so die  verbreitete Ansicht. Dies zeige sich in einem rasant wachsenden Markt, heißt es beispielsweise noch in einem Antrag an den Bundestag der Fraktionen CDU/CSU und SPD für „Verlässliche Rahmenbedingungen für vegane und vegetarische Lebensmittel“ kurz vor Weihnachten 2016. So hätten sich die Umsätze für Fleisch- und Milchalternativen sowie pflanzliche Brotaufstriche in den Jahren 2011 bis 2015 von 224 auf 454 Mio. € mehr als verdoppelt, lautet es in dem Papier.
 
Die prozentuale Steigerung ist sicher beeindruckend. Im Vergleich zu den in der Ernährungsindustrie  mit Fleisch- und Milchprodukten erzielten Umsätzen in Höhe von rund 40 Mrd. € und 24 Mrd. € respektive ist diese Größe tatsächlich jedoch nur etwas mehr als ungleich Null.    
 
Auch fällt auf, dass die in der Vergangenheit häufig  sehr emotionalen Auseinandersetzungen neben einigen Leitfiguren vorwiegend von Jugendlichen oder jungen Erwachsenen geführt wurden.  Dabei gibt es Anzeichen, dass  auch von diesen viele nach einigen Jahren des Ausprobierens doch wieder zu der ihnen aus Kindertagen vertrauten, ausgewogenen und schmackhaften Ernährung zurückkehren. So sinken nach neuen Daten aus der Konsumforschung die Absatzzahlen insbesondere für vegane Wurstwaren seit August 2016 deutlich.
 
Es dauert vielleicht gar nicht mehr lange, dass wir uns an die Zeit der teilweise heftig geführten Diskussionen um die vegane Lebensweise noch  erinnern als Bestandteil der guten Zeit. Dabei bleibt es natürlich auch weiterhin jedem selbst überlassen, wie und was er oder sie konsumieren möchte.
 
Und heute?  Es gibt wichtigere Themen. 


--


stats