Agritechnica

Barbusig und kraftstrotzend

az

Zwischen dicken Treckern buhlen Hersteller mit Kuriositäten.

Scharen strömen durch die riesigen Hallen, vorbei an dicken Treckern, gewaltigen Dreschmaschinen und Reifen, die jede normalwüchsige Durchschnittsbürgerin überragen. Im Mekka für die Landwirtschaft, der Landtechnikmesse Agritechnica, fahren die Hersteller wahrlich große Geschütze auf, um Landwirte von neuester Technik zu überzeugen. Während die imposanten Maschinen ohnehin ein Hingucker sind, buhlen vor allem Aussteller, die nichts dergleichen zu bieten haben, mit Kuriositäten um Aufmerksamkeit.  

Agritechnica: Barbusig und kraftstrotzend


Nichtsahnend flaniert man also durch die Gänge, weicht geschickt abgelenkten Herren mit Rollkoffern aus, die gebannt auf ein Objekt ihrer Begierde, einen Fendt, Claas, John Deere oder so starren. Schon fällt einem eine barbusige Dame auf, die sich für ein Foto anbietet. Zugegeben sie ist nicht wirklich barbusig, sie trägt Farbe. Body Paint. Das ist geschäftstüchtig. Zwar hat die Show auf einer augenscheinlichen Männermesse ein Geschmäckle, nichtsdestotrotz wäre der Aussteller, der einen Marktplatz für  gebrauchte Landtechnik anbietet, andernfalls völlig untergegangen.

Ein paar Meter weiter prangt das Wort „Galvanization“. Nichts scheint weniger anziehend, als inmitten frischer, blitzblanker Traktoren bereits an Rost zu denken. Umso geschickter weckt der Aussteller eine Assoziation. Vor den Augen der Besucher überzieht eine Maschine hinter einer gläsernen Vitrine allerhand Süßigkeiten mit einer hauchdünnen Schicht aus Schokolade. Eine leckere Beschichtung!

In der nächsten Halle ist ein vor Kraft strotzendes Muskelpaket nicht zu übersehen. Jeder kennt ihn: Es ist Hulk. Er überragt alles und jeden, selbst die mächtigsten Trecker. Kein Wunder, dass dieser Aussteller ansonsten nur winzige Körner zu bieten hat.




stats