Ernte 2017

Bayern holt mehr Ertrag vom Acker

Nach der „Besonderen Ernte- und Qualitätsermittlung“ wird in Bayern bei Getreide (ohne
Körnermais) mit einem Durchschnittsertrag von 7 t/ha gerechnet. Dies ist ein um 3,2 Prozent höherer Ertrag als im Vorjahr mit 6,8 t/ha. Im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 2011 bis 2016 ist dies sogar eine Ertragssteigerung um 4,7 Prozent, so das Landesamt für Statistik. Die Erträge von Winterweizen und- gerste liegen mit knapp 7,6 t/ha gleichauf. Bei Winterweizen sank die Anbaufläche um drei Prozent bei Wintergerste werden es knapp 4 Prozent. Die Körnermaisernte dürfte im September beginnen. Die Bestände stehen optimal und es wird mit einem höheren Ertrag als im Vorjahr gerechnet. (da)
stats