Ernte 2015

Bayern zieht positive Bilanz


Südlich der Donau und hier vor allem auch Nieder- und Oberbayern sowie in Schwaben haben die Bauern qualitativ aber eine sehr passable Ernte eingefahren. Auch wenn die geerntete Menge landesweit zwar niedriger als im vergangenen Jahr ausfiel, was aufgrund der Rekordernte im letzten Jahr auch nicht verwunderlich ist, liegt aber dennoch über dem langjährigen Durchschnitt. In den fränkischen Landesteilen gab es vor allem auf den leichteren Standorten ganz erhebliche Ertragseinbußen.

Die Maisbestände im Freistaat sind nach Auskunft des Bayerischen Bauernverbandes BBV) im Freistaat aufgrund der langen Trockenheit überwiegend in einem „erbärmlichen Zustand“. Seriöse Ernteprognosen sind aber zum gegenwärtigen Zeitpunkt für Körnermais nicht möglich, heißt es auch bei den regionalen Landwirtschaftsämtern. Zum Teil werden die für die Körnermais-Erzeugung gedachten Schläge bereits gehächselt und siliert. (HH)
stats