Sommergerste

Durchschnittliche Ernte für Deutschland

Die Braugerstenernte in Deutschland könnte in diesem Jahr durchschnittlich ausfallen. Davon geht die Braugerstengemeinschaft e.V. in ihrer ersten Ernteprognose für dieses Jahr aus. Erwartet werden wie im Vorjahr rund 1,7 Mio. t Sommergerste. Der Anteil an Braugerste könnte ebenfalls wieder bei 1,2 Mio. t liegen. Höhere Nmin-Gehalte und eine geringe Verlagerung des Stickstoffs durch Auswaschung in tiefere Bodenschichten könnten bei einem durchschnittlichen Ertrag zu einem etwas höheren Eiweißgehalt führen. In frühen Regionen begann die Ernte bereits Mitte Juli. Erste Qualitätsergebnisse bestätigen die Ernteprognose, sind jedoch noch nicht für eine Hochrechnung belastbar. Auch späte Bestände gingen schnell in die Abreife über, auf leichten Standorten im Westen und Südwesten Deutschlands war teilweise Notreife zu beobachten. Die Sortierung wird mit einem Vollgerstenanteil von größtenteils über 90 Prozent prognostiziert.

Momentan ist die Ernte aufgrund der Regenfälle unterbrochen. In Spätdruschgebieten werden die Arbeiten erst ab der 2. Augustwoche erwartet. Die Anschlussversorgung aus dem vergangenen Jahr ist nicht so komfortabel wie vor Jahresfrist. Die Anbaufläche für Sommergerste in Deutschland hat sich bei etwa 340.000 ha stabilisiert. (dg)
stats