Fonds sehen Markt weniger bullisch

Institutionelle Anleger in Chicago gehen weniger Wetten auf steigende Preise ein. Auch bei Weizen fehlt die Fantasie.

Nicht-kommerzielle Anleger an der Chicago Board of Trade (CBoT) haben sich in größerem Stil von Long-Positionen im Mais-Future getrennt. Wie die Börsenaufsicht Commodity Futures Trading Commission (CFTC) jetzt mitteilte, trennten sich diese Investoren in der Woche zum 12. Februar von rund 37.400 Long-Positionen und kauften gut 21.100 Short-Positionen hinzu. Long-Positionen drücken Wetten auf steigende, Short-Positionen Annahmen auf fallende Preise aus.

Auch beim Weizen-Future in Chicago zeigten institutionelle Anleger ein tendenziell bärisches Positionierungsmuster, indem sie sich von Long-Positionen trennten und Short-Positionen aufbauten. Allerdings fallen hier die Positionsumschichtungen weniger deutlich als bei den Mais-Futures aus. (pio)
stats