Frankreich senkt Rapsprognose

In Frankreich könnte die Rapsernte 2012 stärker schrumpfen als bisher geschätzt. Höhere Auswinterungen und geringere Erträge mindern das Ergebnis. Von 4,84 Mio. t Winterraps geht das Statistikamt Agreste in Paris in der ersten Ernteschätzung für 2012 aus. Diese Menge wäre 10 Prozent kleiner als im Vorjahr.

Da Sommerraps in Frankreich praktisch keine Bedeutung hat, entspricht die Erntezahl etwa der gesamten französischen Rapsernte. Der Branchendienst Oilworld hatte bisher für die französische Rapsernte 2012 eine Menge von 5,15 Mio. t geschätzt - also lediglich einen Rückgang um 4 Prozent gegenüber derm Rekordergebnis des Vorjahres.

In der aktuellen Agreste-Schätzung sind jedoch höhere Auswinterungen berücksichtigt und die Hektarerträge deutlich unter dem Vorjahr angesiedelt. Die französischen Statistiker schränken jedoch ein, dass sich die Erträge der heterogen entwickelten Rapsbestände schwer schätzen lassen. Überraschungen sind also noch möglich. (db)
stats