Aktuelle Regenfälle haben den französischen Weizenbeständen gut getan. Zu Wochenauftakt erhöht sich der Anteil der Bestände mit Bestnote. Nach Angaben der staatlichen französischen Landwirtschaftsagentur France Agrimer sind aktuell 70 Prozent des Weizens in guter bis sehr guter Verfassung. Seit April, als die Bestände aufgrund mangelnder Niederschläge noch deutlich schlechter bewertet waren, hat sich der Weizen damit gut erholt. Zum selben Zeitpunkt im Vorjahr waren nur 24 Prozent der Bestände in guter bis sehr guter Verfassung. Damals hatte Trockenheit den Pflanzen zu schaffen gemacht. (az)
stats