In der Börde fallen die Erträge ab


Niedersächsischer Weizen bringt weniger Ertrag als in den Vorjahren. Mit der Ernte sind Erzeuger und Erfassungshandel aber insgesamt zufrieden.

In diesem Jahr sind die Ergebnisse in den sonst ertragreichen Bördegebieten oft schwächer als auf den leichteren Standorten nordöstlich von Hannover. 

Enttäuschend fallen die Weizenerträge in der Hildesheimer Börse aus. Die Landwirte sind 10 t/ha gewohnt, müssen sich aber in diesem Jahr mit 7 bis 8 /ha zufriedengeben. Generell gilt: Je südlicher in Niedersachsen, desto geringer die Erträge, die vereinzelt bis unter 7 t/ha fallen.

Nachgedrillter Sommerweizen auf ausgewinterten Flächen kann dagegen mit unerwartet hohen Erträgen von 6,5 bis 7,5 t/ha aufwarten. Spezialisten haben bis zu 10 t/ha eingefahren. Im Braunschweiger Raum sind die Landwirte mit 7 t/ha durchaus zufrieden.
 
Die Weizenqualitäten sind in Südniedersachsen weitestgehend in Ordnung. Mit den späteren Ernteterminen haben sich auch die Fallzahlen verbessert. Futterweizen spielt eine untergeordnete Rolle.

Nordöstlich von Hannover bis in die Altmark auf den dort eher leichten Böden wurde Weizen in diesem Jahr mit einem Schnitt von 9 t/ha von den Feldern geholt. In der Regel handelt es sich um beregnete Flächen. Mit dieser Maßnahme haben aber offenbar nicht alle Landwirte ihre Bestände geführt. Sonst hätte der Schnitt laut eines niedersächsischen Erfassers auch die 10 t/ha erreichen können.

Die Qualitäten zeigen in dieser Region heterogene Züge. Wenn die Fallzahl in Ordnung ist, fehlt es am Eiweiß. Dennoch kann zwei Drittel des Weizens als Brotweizen, ein Drittel als Futterweizen vermarktet werden.

Roggen wurde im ganzen Land mit Erträgen von 7,0 bis 8,5 t/ha eingefahren. Auch die Qualitäten lassen nur zufriedene Gesichter zu. Bis auf wenige Ausnahmen kann die Ware als Brotroggen vermarktet werden.

Frei Erfassungslager werden in Niedersachsen für Brotweizen um 230 bis 235 €/ t und für Futterweizen 220 €/t genannt. Für Brotroggen sind Kurse von 195 bis 210 €/ t zu hören. (dg)
stats