Knapp 21 Mio. t Raps in der EU zur Ernte 2013


Der Analyst Informa Economics stellt eine größere Fläche und bessere Erträge als 2012 in Aussicht. Eine deutlichere Erholung verhindert Großbritannien.

Auf 20,7 Mio. t schätzt das internationale Analystenhaus die kommende Rapsernte in der Europäischen Union. Das seien zwar 1,9 Mio. t mehr als 2012, aber 100.000 t weniger als noch im Januar geschätzt. „Die Reduzierung geht auf geringere Ernteerwartungen in Großbritannien zurück, wo Nässe die frühe Pflanzenentwicklung beeinträchtigt und das Ertragspotenzial gedämpft hat“, zitiert Agrar Europe London aus dem Marktbericht.

Die Rapsfläche in der Europäischen Union werde auf voraussichtlich 6,6 (Vorjahr: 6,1) Mio. ha steigen. Die Erträge werden leicht anziehen auf 3,14 (3,08) t/ha. (pio)
stats