Matif-Raps springt über 500 Euro

An der Matif haben die Rapskurse für die neue Ernte die Marke von 500 €/t geknackt. Der Kassamarkt passt sich an. Treibende Kraft für den Rapsmarkt sind die stark angestiegenen Sojabohnennotierungen und das ‚hot and dry‘ Szenario im Mais- und Sojagürtel der USA. Mit Hilfe der Wettermärkte legten die Rapskurse in den vergangenen drei Wochen knapp 40 €/t zu.

An den physischen Märkten schmelzen die Prämien auf die Matif mit steigenden Börsennotierungen ab. Zur Lieferung ex Ernte wurde Raps an den Kassamärkten Mitte der Woche überwiegend gleichpreisig wie der August-Termin an der Matif oder sogar mit einer kleinen Minusprämie gehandelt. Für den Oktober/Dezember werden durch den inversen Markt mit niedrigeren Kursen auf die späten Termine Aufgelder zwischen 10 und 12 €/t auf die November-Matif Notierungen genannt. Damit bewegen sich auf die Kassamarktpreise ebenfalls um die 500 €/t. (St)
stats