Ernte 2014

Niedersachsen erwartet gute Sommergerste

Gute Sommergerstenbestände präsentieren sich derzeit in Niedersachsen. Der gute Witterungsverlauf bisher lässt auf eine gute Ernte hoffen. 6,5 bis 7,0 t /ha werden für durchaus realistisch angesehen. Im Einzelfall sollen auch 8 t möglich sein. Die Qualitäten werden vom Wetter in den kommenden Tagen und zur Ernte abhängen.

40 bis 50 Prozent der Ernte sind bereits zu Erzeugerpreisen von 195,00 bis 200,00 €/t unter Vorvertrag. „Damit haben die Landwirte hier Anfang des Jahres alles richtig gemacht“, stellte Alfred Reisewitz , Leiter vom Handel Getreide der Agravis Raiffeisen AG, Hannover und Münster, auf der diesjährigen Braugerstenrundfahrt in Edemissen fest. Mittlerweile liegen die Kurse bei Weizen und damit auch bei der Gerste etwa 30 € unter diesem Niveau. Die guten Ernteaussichten in Europa üben Druck auf die Getreidepreise aus. Erste Meldungen aus Frankreich von der Winterbraugerste versprechen sehr gute Qualitäten und Erträge.

Die Landwirte sollten aber bei den derzeitigen Preisen nicht in Panik verfallen. „Zum Frühjahr könnte sich der Markt wieder stabilisieren“, vermutet Reisewitz. Unterstützung könnte der Braugerstenmarkt von der Futtermittelindustrie bekommen. Hier bestehe Bedarf und die Nachfrage könnte bald einsetzen.

In Niedersachsen wurden in diesem Jahr gut 34.000 ha Sommergerste angebaut. Davon entfallen rund 18.000 ha auf Braugerste. (dg)
stats