Preisphantasien zeigen nach oben


Der Chef des Landhandelsunternehmen Fromme, Kurt Fromme, erwartet weitere Kursteigerungen für Getreide und Raps. Er empfiehlt den aufmerksamen Blick in die USA. Zum Vorerntegespräch seines Unternehmens in Goslar äußerte Fromme an diesem Mittwoch, dass der Novemberkontrakt für Matif-Weizen die 250-Euro-Marke knacken könnte. In der Ernte rechne er mit Erzeugerpreisen von 210 bis 230 €/t  franko.
 
Auch beim Raps glaubt Fromme an einen festen Markt. Zur Ernte seien Kurse von 510 bis 515 €/t möglich, was für die Erzeuger franko 480 €/t bedeuten würde. Roggen mit einer Fallzahl von 180 Sek. bewertete er in der Ernte mit 200 €/t. Bei Futtergerste und Mais seien auf der Erzeugerstufe Preise von über 200 €/t wahrscheinlich.

Die Hitze und Trockenheit in den USA setzt den Maisbeständen dort zu. Sollte das US-Agrarministerium USDA in der kommenden Woche die Ernteprognose für Mais erneut nach unter korrigieren, seien beim Weizen auch Erzeugerpreise von 250 €/t möglich. Den Landwirten empfiehlt Fromme daher, sich ständig über die Witterungsbedingungen zu informieren. (SB)
stats