Ernte 2016

Raps drischt im Westen unter Durchschnitt


Die Rapsernte im Westen ist gut vorangekommen und dürfte im Rheinland zu einem Viertel bis zu  einem Drittel in trockenen Tüchern sein. In Westfalen ist die westlichen Landesteil zu 80 Prozent abgeschlossen, hat aber in Ostwestfalen erst eingesetzt. Der Erfassungshandel berichtet im Schnitt von um die 10 Prozent niedrigeren Erträgen als im Vorjahr. Sowohl im Rheinland als auch in Westfalen werden im Schnitt etwa 40 dt/ha Raps trocken vom Feld geholt. Die Ölgehalte beim Raps scheinen diesem Jahr ebenfalls niedriger als im Vorjahr ausfallen. Nach den bisherigen Auswertungen liegen sie zwischen 40 und 43 Prozent, im Schnitt um die 42 Prozent im Westen.
 
Auch auf dem Hunsrück und in der Nahe hat die Rapsernte eingesetzt. Die Durchschnittserträge  liegen ebenfalls ca. 10 Prozent unter dem Vorjahr, bei größer Bandbreite der Erträge von 25 bis 40 dt/ha. Zum Teil wird von einem höheren Unkrautbesatz als üblich berichtet. Die Erzeugerpreise für Raps frei Erfassungslager bewegen sich im westdeutschen Raum um die 25 €/t unter der Matif-Notierung für August.
 
Mit dem guten Wetter der Vortage ist die Wintergerstenernte im Westen so gut wie abgeschlossen. Allenfalls Restmengen stehen noch auf den sehr späten Lagen. Die große Streubreite der Erträge hat sich auch im weiteren Ernteverlauf bestätigt. Die Gersteerträge liegen im Schnitt 10 bis 15 Prozent unter den sehr guten Werten des Vorjahres. Die niedrigen Hektolitergewichte haben sich auch in der Haupternte nicht verbessert. Marktfähige Ware von 62 kg/hl lässt sich in der Regel nur nach Aufbereitung erreichen. Winterbraugerste spielt im Westen keine allzu große Rolle. Die geernteten Partien wiesen Proteinwerte um die 10 Prozent auf, die Vollkornanteile fallen mit 85 Prozent oder niedriger schwach aus.
 
Die ersten Weizenpartien im Westen sind von den sehr frühen Standorten zwar geerntet, lassen aber noch keine repräsentativen Aussagen über die Weizenernte zu. Erfreulich ist allerdings, dass Proteinwerte und Naturalgewichte  im üblichen Rahmen liegen und keine Fusarien-Probleme festgestellt wurden. (St)
stats