Ernte 2014

Roggen in Brandenburg auf der Zielgeraden

Die Erntebedingungen sind günstig und so geht die Druschkampagne nach Ende der Gerstenernte jetzt zügig im Raps und Roggen weiter. Ein Großteil des Roggens ist nach Angaben des Landesbauernverbandes als Grünroggen oder Ganzpflanzensilage geerntet worden. In diesem Jahr dürfte weniger Körnerroggen zur Verfügung stehen.

Der starke Preisverfall beim Roggen im vergangenen Halbjahr hat Landwirte dazu bewogen, ihre Bestände frühzeitig abzuhäckseln. Nach Ansicht des LBV wird der Roggenanbau auch im kommenden Jahr weiter zurückgehen. Der Anbau von Gerste, Weizen und Triticale könnte weiter zulegen.

Überraschend hoch fällt in diesem Jahr die Rapsernte in Brandenburg aus. Die Erträge werden auf 3,9 t/ha prognostiziert. Damit liegen sie deutlich über dem fünfjährigen Mittel von 3,4 t/ha. Sollten sich die Prognosen bestätigen, könnten erstmals mehr als 500.000 t Rapssaat im Land Brandenburg eingefahren werden.

Die Gerstenernte ist mittlerweile in Brandenburg abgeschlossen. Die Gerstenerträge haben mit 7,1 t/ha und guten Qualitäten alle Erwartungen übertroffen und liegen 13 Prozent über dem Vorjahrswert. (da)
stats