Tschechien optimistisch gestimmt

Tschechien erwartet eine deutlich höhere Getreideernte als im Vorjahr. Für Raps steht ein kleiner Zuwachs in Aussicht. Die erste Ernteschätzung des Statistikamtes in Prag weist zur Ernte 2011 einen Anstieg für Getreide ohne Mais von 6 Prozent aus. Führend sind in Tschechien Weizen und Sommergerste. Für die Weizenernte 2011 prognostiziert das Statistikamt fast 4,5 Mio. t. Das wären etwa 7 Prozent mehr als im Vorjahr. Für die zweitwichtigste Getreidekultur Gerste beträgt die aktuelle Ernteerwartung fast 1,7 Mio. t und damit 4 Prozent mehr als 2010. Die größte Bedeutung hat Sommergerste, für die das Statistikamt einen Anstieg um 10 Prozent auf eine Erntemenge von 1,2 Mio. t erwartet.

Die aktuelle Prognose für die tschechische Rapsernte 2011 liegt mit knapp 1,1 Mio. t etwa 1 Prozent höher als im Vorjahr. Tschechien ist in der EU das sechstgrößte Erzeugungsland für Raps. In anderen wichtigen EU-Anbauländern wird 2011 ein deutlicher Rückgang der Ernte erwartet. (db)
stats