US-Erzeuger erfreut über Maisqualität


Mengenmäßig ist die diesjährige US-Maisernte zwar eine Enttäuschung. Dafür fallen die Qualitäten aber besser aus als 2011.

Insgesamt sei die Qualität der US-Maisernte 2012 sehr überzeugend. Das schreibt der US-amerikanische Getreideverband US-Grains Council (USGC) in seinem am späten Mittwochabend veröffentlichten Qualitätsbericht. Die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten habe zwar beträchtliche mengenmäßige Einbußen nach sich gezogen. Doch das Hektolitergewicht, die Proteinwerte und der Feuchtegehalt wiesen bessere Werte auf als im Jahr zuvor, telt der USGC mit.

Die Feuchtigkeit ist den weiteren Angaben nach mit 15,8 Prozent im Durchschnitt geringer als im Jahr zuvor. Auch der Fremdbesatz sei geringer. "Die Proteinwerte waren grundsätzlich höher, die Stärkegehalte leicht niedriger und der Ölgehalt  stabil zum Vorjahr", sagt Erick Erickson, beim USGC verantwortlich für globale Strategien.

Der US-Getreideverband veröffentlicht seinen Qualitätsbericht zweimal pro Jahr. Das Papier richtet sich an Importeure. (pio)
stats