Die Getreidespeicher in der Ukraine sind deutlich leerer als noch vor einem Jahr. Auch bei Ölsaaten ergibt sich ein Rückgang.

Zum Stichtag 1. Dezember befanden sich 21,4 Mio. t Getreide, darunter 6,5 Mio. t Weizen, 2,1 Mio. t Gerste sowie 11,2 Mio. t Mais in den Lägern mittlerer und größerer Agrarbetriebe, Verarbeiter und Erfasser. Gemessen zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr entspricht das einem Rückgang um 27 Prozent, teilt das Statistische Amt mit.

Bei Sonnenblumensaat ergibt sich zwar auch ein Rückgang, doch dieser fällt nicht so augenfällig aus: 4,9 Mio. t umfassten die Läger der Agrarbetriebe, Verarbeiter und Erfasser und damit 15 Prozent weniger als noch am 1. Dezember 2011. (az)
stats