Ukrainischer Weizenexport am Limit


Die Ukraine hat die Ausfuhr von Weizen praktisch gestoppt. Das berichten zumindest Teilnehmer der Agrarwirtschaft.

Faktisch keine Weizenmengen verlassen mehr die ukrainischen Exporthäfen. Das hat der Präsident des Branchenverbandes Ukrainian Agrarian Confederation, Leonid Kosaschenko, am Montag bekannt gegeben, schreiben die Analysten von APK-Inform in Kiew.

Nur noch ein Exportkontrakt sei derzeit offen, zitiert APK-Inform Kosaschsenko weiter. Es handele sich um eine Charge mit Weizen in Richtung Jordanien. Über Möglichkeiten, diese Menge zu verschiffen, verhandelten Vertreter aus dem Getreidehandel derzeit mit der ukrainischen Regierung.

Die Regierung in Kiew hat sich vor einigen Monaten mit Vertretern des Getreidehandels auf eine Obergrenze für den Weizenexport in der laufenden Saison 2012/13 von 5,5 Mio. t verständigt. Zunächst hatte die Regierung Ausfuhrbeschränkungen nicht ausgeschlossen, sobald diese Obergrenze erreicht sei. Zu einem späteren Zeitpunkt wurde allerdings aus dem Agrarministerium verlautbar, dass die Obergrenze für die Weizenexporte angehoben werden könnte, da die Getreidebilanz doch besser ausfalle als erwartet. (pio)
stats