Ernte 2017

Weizenerträge varriieren stark im Nordwesten

Erneut musste die Weizenernte wegen heftiger Niederschläge im Rheinland unterbrochen werden. Schätzungsweise können die Erntemaschinen im Rheinland erst morgen wieder auf die Felder. Je nach Standort sind zwischen 20 und 80 Prozent der Weizenernte eingefahren. Die Erträge varriieren stark, sodass noch keine abschließende Aussage getroffen werden kann. Die Qualitäten sind sehr heterogen, teilweise sind die Hektolitergewichte gesunken.

Die Gerstenernte ist im Rheinland komplett eingefahren, die Erträge sind in diesem Jahr durchschnittlich. Sie liegen zwischen 5 und 9 t/ha. Die Qualitäten liegen in diesem Jahr unter Durchschnitt. (has)
stats