Weizenqualität in Nordhessen stellt zufrieden


In Nordhessen wurde am Wochenende vor dem wieder einsetzenden Regen erster Weizen geerntet. Qualitäten und Erträge bisher können sich sehen lassen. Die Fallzahlen liegen noch bei zufriedenstellenden 300 bis 350 Sek. Die Hektolitergewichte weisen Werte von 74 bis 77 kg auf. Auch bei den Erträgen von 70 bis 80 dt/ha ist von einer normalen Ernte die Rede. Ähnliche Ergebnisse vom ersten Drusch sind auch aus dem Gebiet der Warburger Börde zu hören. Hier werden auch 90 dt/ha eingebracht, in Südhessen vereinzelt 100 dt/ha. Allerdings fallen die Ergebnisse sehr unterschiedlich aus. So sind auch die Proteinwerte sehr heterogen. In der Tendenz berichten Marktteilnehmer aus Nordhessen von etwas schwächeren Werten.

Sehr schwach wurde in dieser Region der erste Hafer eingebracht. Hektolitergewichte von 42 bis 43 kg sind offenbar an der Tagesordnung. (dg)
stats