az-Podcast Ernte 2020

Globale Markteinflüsse 2020/21

Foto: Pixabay

Sind die Fundamentaldaten im neuen Wirtschaftsjahr 2020/21 beherrschend? Oder doch eher externe Markteinflüsse wie die Covid-19-Pandemie? Darauf gibt Stefan Vogel, Leiter Globale Agrarmarktanalyse bei der Rabobank, Antworten in der 1. Episode des az-Podcasts Ernte 2020.

Das kurz bevorstehende Getreidewirtschaftsjahr 2020/21 ist geprägt von besonders mächtigen, externen Markteinflüssen. Die Covid-19-Pandemie beeinflusst die Nachfrage aus China, verschärft den Handelsstreit zwischen Washington und Peking, und setzt die Lieferketten in Brasilien womöglich einem Stresstest aus. Und fundamental betrachtet? Wächst in den USA eine riesige Maisernte heran, die einen bärischen Grundton für die Getreidemärkte allgemein setzt. Auf dem Weizenmarkt kann sich die EU auf wieder erstarkte Konkurrenz in Russland gefasst machen - es sei denn, die Wettermärkte schlagen zu. Stefan Vogel, Agrarmarktexperte der Rabobank, analysiert im az-Podcast Ernte 2020 die wichtigsten Einflussfaktoren auf Märkte und Preise.

Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats