az-Podcast Ernte 2020

Raps - kritischer Blick aus dem All


Die Multispektralsensoren der Sentinel-2-Satelliten liefern regelmäßig eine aktuelle Aufnahme vom Pflanzenbestand.
ESA/ATG medialab
Die Multispektralsensoren der Sentinel-2-Satelliten liefern regelmäßig eine aktuelle Aufnahme vom Pflanzenbestand.

Raps ist politisch schwierig, und preislich ist auch Luft nach oben - trotz kleinerer Ernten. In der 4. Folge des az-Podcasts zur Ernte 2020 geht es um satellitengestützte Bestandsbegehungen und langfristige Perspektiven für den Rapsanbau.

Der Rapsmarkt 2020/21 verspricht, spannend zu werden. Es zeichnen sich global und in der EU knappe Ernten ab. In Deutschland steht der Rapsdrusch in den Startlöchern. Doch schon bei der Anbaufläche scheiden sich die Geister. Welche Möglichkeiten satellitengestützte Bestandserkundungen haben und welche Perspektiven der Rapsanbau in Deutschland vor einer politisch immer schwierigeren Kulisse hat, darum geht es in der 4. Folge des az-Podcasts zur Ernte 2020. Darüber sprechen die Marktexperten der agrarzeitung mit Burkhard Kleffmann, Gründungsgesellschafter von Kleffmann digital.

Dieser Podcast wird Ihnen präsentiert mit freundlicher Unterstützung von Bayer-logo-55436.png




Kommentare

Ihre E-Mail wird weder veröffentlicht noch weitergegeben. Notwendige Felder haben einen *

Spielregeln

stats