1

Die Wintergerstenernte in Österreich hat begonnen, wurde aber teilweise durch Gewitterfronten wieder unterbrochen. Qualität und Erträge auf den frühen, aber sehr leichten Standorten südlich und südöstlich von Wien sind zufriedenstellend. Von bis zu 60 dt/ha etwa im Wiener Becken ist die Rede. An Erzeugerpreisen werden 140 bis 150 €/t ab Feld genannt. Allerdings haben sich die Landwirte etwas mehr erhofft. Der Preispoker um die neue Ernte scheint in diesem Jahr härter als zur Ernte 2007.

Die Weizenernte wird sich wegen der unbeständigen Witterung dagegen nach hinten verschieben und nicht vor Mitte Juli einsetzen. Die Unwetter der vergangenen Tage haben in Niederösterreich entlang der Donau zu Lager geführt und auch etliche Maisbestände zerstört. Die Preisbildung für Weizen dürfte ebenfalls schwierig werden, da niemand weiß, in wie weit die jüngste Preisbefestigung am Weltmarkt im weiteren Saisonverlauf von Dauer sein wird. (pos)

stats