Süddeutschland

Gute Weizenqualitäten bestätigen sich


Die Getreideernte im Süden Deutschlands ist zu einem großen Teil abgeschlossen. In den späteren Lagen ist das Getreide noch von den Feldern zu holen. Die guten Qualitäten beim Weizen bestätigen sich.

Bis auf die Höhengebiete ist die Weizenernte im Süden Deutschlands zu einem großen Teil abgeschlossen. Die hohen Proteinwerte, guten Hektolitergewichte und hohen Fallzahlen bestätigen sich. Die Qualitäten werden als gut bis sehr gut bezeichnet. Allerdings bleiben auch die niedrigeren Erträge von zehn bis zwanzig Prozent erhalten. Insgesamt ist die Rede von einer durchschnittlichen Ernte. Futterweizen bleibt aufgrund der guten Qualitäten Mangelware.

Roggen wird ebenfalls mit rund zehn bis zwanzig Prozent weniger Ertrag eingefahren. Auch hier können sich die Qualitäten sehen lassen. Schwieriger wird es bei der Braugerste. Die niedrigen Erträge auch hier gehen mit höheren Eiweißwerten einher. Der Vollgerstenanteil bleibt aber im gewünschten Rahmen. Beim Mais in Bayern wird dank des immer wieder gefallenen Regens von einer guten Ernte ausgegangen. 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats