Arendt Meyer zu Wehdel
-- , Foto: LWK
Arendt Meyer zu Wehdel

Nach langer, schwerer Krankheit ist Meyer zu Wehdel im Alter von 62 Jahren gestorben, wie die LWK Niedersachsen heute bekanntgab. Meyer zu Wehdel war seit Februar 2009 Präsident der Landwirtschaftskammer.

„Der Tod unseres Präsidenten ist ein schwerer Verlust für unser Haus und für die landwirtschaftliche Selbstverwaltung in Niedersachsen“, sagte Kammerdirektor Hans-Joachim Harms. Er bezeichnete den Verstorbenen als eine „charismatische Persönlichkeit“, die sich mit Fachkompetenz, Beharrlichkeit und ihren rhetorischen Fähigkeiten stets für die Belange der Landwirtschaft in Niedersachsen eingesetzt habe.

Das besondere Augenmerk des Landwirts aus Badbergen-Wehdel galt dem Umbau der Kammer zu einem schlagkräftigen und wirtschaftlich orientierten Dienstleister. Viele Entscheidungen zur Stärkung der fachlichen Beratung und beruflichen Bildung tragen seine Handschrift.

Am 10. Februar wählt die neue Kammerversammlung auf ihrer konstituierenden Sitzung in Oldenburg den neuen Präsidenten aus ihren Reihen. Bis dahin übernimmt Vizepräsident Gerhard Schwetje die Geschäfte. (az)
stats