Der Bioökonomierat als Beratungsgremium des Bundesministeriums für Bildung von Forschung ernennt Wissenschaftlerin der Universität Hohenheim.

Prof. Dr. Regina Birner wird ab 20. September das Bundesministerium für Bildung und Forschung als neues Mitglied im Bioökonomierat unterstützen. Das Beratungsgremium hilft der Bundesregierung dabei Deutschland zu einer führenden Nation auf dem Gebiet der Bioökonomie zu machen.

Birner ist Leiterin des Fachgebiets Sozialer und institutioneller Wandel in der landwirtschaftlichen Entwicklung an der Universität Hohenheim. Sie forscht zu politischen und institutionellen Rahmenbedingungen für eine sozial gerechte und nachhaltige landwirtschaftliche Entwicklung und zu Strategien für die globale Ernährungssicherung.

Der Bioökonomierat hat 2009 seine Arbeit aufgenommen. Mit insgesamt rund 2,4 Mdr. € Forschungsgeldern will die Bundesregierung den Strukturwandel von einer erdölbasierten hin zu einer nachhaltigen biobasierten Wirtschaft schaffen. (hed)
stats