Schleswig-Holstein

CDU holt Taube ins Schattenkabinett

Zwei Wochen vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein komplettiert die Nord-CDU das Schattenkabinett von Spitzenkandidat Daniel Günther um einen möglichen Agrarminister: Günther stellte Prof. Friedhelm Taube als Experten für Landwirtschaft und Umwelt in seinem Kompetenzteam vor.

Daniel Günther (links) möchte Prof. Friedhelm Taube zum Landwirtschaftsminister machen.
-- , Foto: CDU
Daniel Günther (links) möchte Prof. Friedhelm Taube zum Landwirtschaftsminister machen.
Taube betonte bei der Präsentation, dass für ihn Landwirtschafts- und Umweltpolitik zusammengehören. Die große Mehrzahl der Landwirte habe längst verstanden, dass sie ihr Land gut behandeln müssen, um langfristig zu überleben. Und ebenso klar sei, dass ohne die engagierte Mitarbeit der Landwirte die einzigartige Landschaft nicht gepflegt und erhalten werden könne. Taube sprach sich dafür aus, Gemeinwohlleistungen der Landwirte besser zu belohnen, um deren Abhängigkeit von einer sehr intensiven Bewirtschaftung zu reduzieren. Er wolle technische Innovationen fördern, mit denen sich Umweltbelastungen reduzieren lassen.

Der 61-Jährige leitet an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel das Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung. Er gehört außerdem dem Wissenschaftlichen Beirat Agrarpolitik des Bundeslandwirtschaftsministeriums an und ist Vorsitzender des Deutschen Maiskomitees. (SB)
stats