DuPont

Collins an der Spitze der Agrarsparte


James C. Collins
-- , Foto: DuPont
James C. Collins

Seit 1. Januar leitet bei DuPont in Wilmington James C. Collins das Agrargeschäft mit der Pflanzenschutzsparte und der Saatgutmarke Pioneer. Er folgt auf James C. Borel, der in den Ruhestand tritt. Collins gehört als Executive Vice President auch der Konzernführung an. Der Chemieingenieur ist seit 1984 im Unternehmen und seit 1993 in der Agrarsparte tätig. Außerdem war er bei der Übernahme des Lebensmittelzusatzstoffherstellers Danisco aktiv. Zuletzt hatte Collins in der Konzernleitung auch Verantwortung für andere Sparten von DuPont.

Weitere Umbauten sind zu erwarten, wenn der geplante Zusammenschluss mit Dow Chemicals zustande kommt. Das fusionierte Unternehmen Dow-DuPont soll in drei Teilkonzerne – Landwirtschaft, Grundchemie und Spezialchemie – aufgespalten werden. Die Landwirtschaft verantworten wird nach der jetzigen Planung DuPont-Chef Edward D. Breen, der in der Dow-DuPont-Kombination zunächst auch als Vorstandsvorsitzender für den Gesamtkonzern gesetzt ist.

In Deutschland hatte es zum Jahreswechsel ebenfalls Neubesetzungen gegeben. Sie betreffen sowohl das Pflanzenschutzgeschäft mit der Zentrale im hessischen Neu Isenburg als auch die Saatgutsparte, deren Leitung sich in Buxtehude in Schleswig-Holstein befindet. (db)
stats