Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft

Ehrenpräsident wird 85 Jahre alt

Günter Flessner.
-- , Foto: DLG
Günter Flessner.

Anlässlich seines Geburtstages würdigt die DLG Günter Flessners Lebensleistung. Die DLG habe ihm sehr viel zu verdanken. Dass die DLG heute gefestigt und ihre Bedeutung in der Agrarwirtschaft Deutschlands und im Ausland gestiegen ist, sei ein Verdienst seines erfolgreichen Wirkens. Seine Fähigkeiten, neu zu ordnen und Zukunft unternehmerisch zu gestalten, kamen der DLG gerade in den entscheidenden Jahren der Wiedervereinigung und der beginnenden Globalisierung auch des Agrarbereiches zugute. In dieser Phase habe Flessner, der 26 Jahre dem DLG-Vorstand angehörte, als Vizepräsident und von 1991 bis 1997 als Präsident die DLG sicher geführt und durch die Neustrukturierung der DLG-Organisation und der damit verbundenen Neuausrichtung der Aufgaben und Aktivitäten die Weichen für die Zukunft richtig gestellt.

Außer in der DLG trug Günter Flessner zwei Jahrzehnte Verantwortung in berufsständischen Organisationen, unter anderem als Präsident der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein. Ab Mitte der 1970er Jahre war er 13 Jahre lang Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten des Landes Schleswig-Holstein. Flessner habe sich durch seine Sachkompetenz, seine Überzeugungskraft und seine Offenheit allseits viel Vertrauen und Respekt erworben. Glaubwürdig, verlässlich und von beispielhafter persönlicher Bescheidenheit, so hat Günter Flessner die DLG geprägt. Damit bleibt er auch für die junge Generation ein großes Vorbild.

Für seine großen Verdienste hat die DLG Günter Flessner im Jahr 1997 als höchste Auszeichnung die Große Goldene Max-Eyth-Denkmünze verliehen und ihn zum Ehrenpräsidenten auf Lebenszeit ernannt. (az)
stats