Markus Brettschneider, bisher verantwortlich für das Food-Service-Geschäft des Molkereiriesen FrieslandCampina, hat das Unternehmen verlassen, berichtet die Lebensmittelzeitung. Brettschneider hatte den Job in der Zentrale in Amersfoort erst im Mai angetreten. Zuvor war er drei Jahre lang Chef von FrieslandCampina Deutschland. Brettschneider hatte FrieslandCampina in Deutschland seit Mitte 2012 restrukturiert. Die Organisation wurde den Entwicklungen im Markt angepasst und Kosteneinsparungen wurden forciert. In seine Zeit fällt auch eine Investition des Konzerns von rund 50 Mio. € in allen drei Werke in Deutschland. Brettschneiders Nachfolge bei FrieslandCampina Deutschland hatte Peter Weltevreden angetreten.

In der Agrarbranche hat es einige spektakuläre Abgänge in der Führung gegeben. Die jüngsten Wechsel dokumentiert die Bildergalerie. (az)

stats