Tönnies Holding

Andres Ruff muss gehen

Mit Ablauf der dreijährigen Amtszeit hat Ruff zum 31. Oktober die Holding verlassen.
Tönnies
Mit Ablauf der dreijährigen Amtszeit hat Ruff zum 31. Oktober die Holding verlassen.

Der Fleischkonzern Tönnies verliert seinen Geschäftsführer Andres Ruff. Wie erwartet, wurde sein Vertrag nicht verlängert, weil Konzern-Mitinhaber Robert Tönnies kein Vertrauen mehr in ihn hatte.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats