Konsequenz

Graincorp-Chefin nimmt den Hut


Alison Watkins wechselt in die Konsumgüterindustrie
-- , Foto: Grain Corp
Alison Watkins wechselt in die Konsumgüterindustrie

Alison Watkins, Vorstandsvorsitzende der Graincorp, Sydney, tritt Ende Januar 2014 zurück. Wie das australische Unternehmen zum Wochenanfang mitgeteilt hat, wird sie eine andere unternehmerische Herausforderung annehmen.

Don Taylor, der dem Verwaltungsrat vorsitzt, äußerte in einer Stellungnahme sein Bedauern. Er teilte aber gleichzeitig mit, dass die Entscheidung keine Überraschung sei. Denn Watkins hätte Graincorp offenbar auch dann verlassen, wenn die Übernahme durch die Archer Daniels Midland (ADM) Company, Decator, zustande gekommen wäre. Watkins wird CEO beim australischen Unternehmen Coca-Cola Amatil. Den Starttermin hat sie offensichtlich jetzt vorgezogen.

Taylor kündigte an, dass er vorübergehend die Position als Vorstandsvorsitzender einnehmen wird, bis ein Nachfolger für Watkins gefunden ist.

Taylor hat außerdem seine Enttäuschung kundgetan, dass der australische Finanzministers Joe Hockey die Graincorp-Übernahme durch ADM untersagt hat. Er bezeichnete die Entscheidung als nachteilig nicht nur für Graincorp, sondern für die gesamte Agrarbranche Australiens. Das Nachsehen haben aber erst einmal die Aktionäre.

Zum einen hat der Aktienkurs von Graincorp seit dem Ende der ADM-Perspektive am Donnerstag kräftig nachgegeben. Zum anderen müssen die Aktionäre eine Sonderdividende zurückzahlen, die sie im Juli im Zusammenhang mit der geplanten Übernahme durch ADM erhalten haben. (db)
stats