Landtechnik

Grimme verjüngt Führungsteam


Die Grimme-Gruppe und die Grimme-Landmaschinenfabrik haben eine neue Führungsstruktur. Christoph Grimme rückt als Prokurist in die Geschäftsleitung der Grimme Landmaschinenfabrik auf. Der 28-jährige Ingenieur verantwortet die internationale Produktion und hat die Projektleitung für das neue Werk in China, teilt das Unternehmen mit. Zur neuen Geschäftsleitung der Grimme Landmaschinenfabrik gehören außerdem die Geschäftsführer Sebastian Talg (Vertrieb), Richard Weiß (Produktion) und Carsten Seelke (Entwicklung) sowie der Prokurist Henk Gövert (kaufmännischer Bereich).

Christoph Grimme übernimmt Verantwortung.
-- , Foto: Grimme
Christoph Grimme übernimmt Verantwortung.
Die Grimme Gruppe wird seit dem 1. Juli 2016 von den Geschäftsführern Franz Grimme, Franz-Bernd Kruthaup und Jens Walter geleitet, die bisher der Geschäftsleitung der Landmaschinenfabrik angehörten. Zu Gruppe gehören neben der Landmaschinenfabrik zwölf Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie die Firmen Spudnik (Kartoffeltechnik/USA), ASA-LIFT (Gemüse/Dänemark), Kleine (Zuckerrüben/Salzkotten, Westfalen) und Internorm Kunststofftechnik (Damme). Das ehemalige Mitglied der Geschäftsleitung der Landmaschinenfabrik, Felix Lingens, wird neuer Geschäftsführer des Bänderwerkes in Rieste bei Osnabrück, das ab 1. Januar 2017 aus der Grimme Landmaschinenfabrik herausgelöst und selbstständig wird. Roland Kratz (Vertriebsleiter Rübentechnik) verlässt nach 13 Jahren auf eigenen Wunsch das Unternehmen.

„Mit dieser Umstrukturierung setzen wir ein klares Signal für ein weiteres Wachstum und den Ausbau unserer Geschäftsfelder Kartoffel-, Rüben- und Gemüsetechnik. Des Weiteren freut es mich sehr, dass mein Sohn Christoph Führungsverantwortung in der Landmaschinenfabrik übernimmt“, kommentiert Franz Grimme die Umstrukturierung. (SB)
stats