Die Mitgliederversammlung der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände wählte den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen Lückhoff, einstimmig zum neuen VDL-Vorsitzenden. Dies teilte der Deutsche Bauernverband (DBV) mit. Der im vergangenen Jahr zum Vorsitzenden gewählte Peter Reuter hatte sein Amt Anfang April dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Alfons Gimber wurde zum neuen Stellvertreter und Ortrun Humpert zum weiteren Vorstandsmitglied gewählt.

Der Vorstand der Vereinigung sowie die gesamte Mitgliederversammlung dankten Peter Reuter für seine engagierte Tätigkeit, die er stets motiviert und mit höchstem persönlichen Einsatz ausgeübt habe und wünschten ihm und seiner Familie alles Gute und weiterhin viel Freude an der Schafhaltung.

Die 1934 gegründete Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände ist der Dachverband der deutschen Schafwirtschaft und wird unter anderem getragen von den Landesverbänden aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie vertritt damit die Interessen der Schafzüchter und -halter aus ganz Deutschland auf Bundes- und EU-Ebene. Diese tragen durch die Beweidung von unzähligen Grünflächen, wertvollen Biotopen und Deichen maßgeblich zu Landschaftspflege und Küstenschutz bei. Überdies liefern sie mit Lammfleisch und Schafmilch hochwertige regionale Nahrungsmittel.(az)
stats