Kuratorium für Technik und Bauwesen

Jungbluth im Amt bestätigt


Als Präsident des Kuratoriums für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL) bestätigte die Mitgliederversammlung in Neu-Ulm Prof. Dr. Thomas Jungbluth, Leiter des Fachgebietes „Verfahrenstechnik der Tierhaltungssysteme“ am Institut für Agrartechnik der Universität Hohenheim.

Ebenso bestätigt wurden als stellvertretende Präsidenten Dr. Thomas Pitschmann, Geschäftsführer der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH und Wolfram Schöhl, der die Abteilung Ausbildung und Beratung im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München leitet.

Die weiteren Präsidiumsmitglieder sind Prof. Dr. Eberhard Hartung, Leiter des Instituts für landwirtschaftliche Verfahrenstechnik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Dr. Michael Quinckhardt, Claas KGaA mbH sowie Peter Spandau, Leiter des Referats Energie, Bauen und Technik der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Zusätzlich zu den gewählten Mitgliedern ist Clemens Neumann vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz kraft Amtes Mitglied des Präsidiums.

Die Mitgliederversammlung wählt aus ihren Reihen alle vier Jahre Mitglieder des Hauptausschusses, der die Richtlinien der KTBL-Arbeit beschließt. Neu in diesem Gremium sind: Prof. Dr. Barbara Benz, Prof. Dr. Heinz Bernhardt, Dr. Eva Gallmann, Prof. Dr. Steffi Geidel, Prof. Dr. Engel Hessel, Michael Horper, Prof. Dr. Kerstin Elisabeth Müller, Prof. Dr. Gerold Rahmann, Prof. Dr. Ir. Herman Van den Weghe, Dr. Ute Williges und Prof. Dr. Martin Ziron. (az)
stats