Regierungswechsel

Kanada unter liberaler Führung

Lawrence MacAulay ist neuer Agrarminister in Ottawa
-- , Foto: Parlament
Lawrence MacAulay ist neuer Agrarminister in Ottawa

Im Oktober haben die Liberalen in den kanadischen Unterhauswahlen die absolute Mehrheit erhalten und lösen jetzt die vormals konservative Regierung ab. Neuer Landwirtschaftsminister im Kabinett von Justin Trudeau wird Lawrence MacAulay von den Liberalen. Er ist am Mittwoch in Ottawa vereidigt worden.

Der 69-Jährige war früher praktizierender Landwirt in der Provinz Prince Edward Island und ist dann als Abgeordneter der Liberalen für seinen Wahlkreis in das Parlament eingetreten. Er hatte in früheren Regierungen mehrfach Ämter als Minister oder Staatssekretär inne – unter anderem als früherer Arbeitsminister.

Als Ansprechpartnerin in Handelsfragen haben die Europäer künftig mit Chrystia Freeland zu tun, die im Kabinett zur Ministerin für den internationalen Handel ernannt worden ist. Ihr vordringlicher Blick wird sich jedoch nicht über den Atlantik, sondern über den Pazifik richten. Kanada muss – wie die USA auch – die Trans-Pacific Partnership (TPP) ratifizieren. Dieses Handelsabkommen mit zahlreichen asiatischen Ländern hat für Nordamerika wesentlich größere Bedeutung als die laufenden Verhandlungen zwischen USA und EU (TTIP) oder die bereits angeschlossenen Verhandlungen zwischen EU und Kanada (Ceta). Als kanadische Umweltministerin, die auch für Klimafragen zuständig ist, tritt Catherine McKenna an. (db)
stats