Klaus Kottmeier, Aufsichtsrat des Deutschen Fachverlags (dfv)
-- , Foto: dfv
Klaus Kottmeier, Aufsichtsrat des Deutschen Fachverlags (dfv)

Seit mehr als 40 Jahren prägt Kottmeier maßgeblich die Entwicklung des dfv, der heute zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienhäusern in Europa gehört. Er startete seine Karriere im dfv 1969 als Verlagsleiter der Lebensmittel Zeitung (LZ). 1976 wurde der studierte Jurist zum Geschäftsführer der Verlagsgruppe berufen, deren Sprecher er von 1981 bis 2003 war.

Zahlreiche Meilensteine der Firmengeschichte fallen in diese Zeit. Dazu zählt auch die Übernahme des Alfred-Strothe-Verlags, Hannover, der seit 1984 zum Portfolio des dfv zählt: Seitdem erscheinen die agrarzeitung (vormals Ernährungsdienst), FeedMagazine/Kraftfutter und der Wissenschaftstitel „German Journal of Agricultural Economics (GJAE)" im Deutschen Fachverlag.

Kottmeier erkannte zudem Anfangs der 1990er Jahre die Chancen der damals noch neuen Technologien und hat wesentlich dazu beigetragen, dass sich die digitalen Angebote zum Wachstumsmotor im dfv entwickelten.  

Kottmeier übernahm 2003 den Vorsitz des neugegründeten Aufsichtsrates des dfv. 2009 wurde er mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für seine Tätigkeit als Verleger und für sein großes ehrenamtliches Engagement im Bereich Medien geehrt. (az)
stats