-- , Foto: Schneider

Manuela Schneider ist neue Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Saatguterzeuger e. V. (BDS). Sie wurde heute auf der Jahrestagung des Verbandes in Bad Waldsee berufen. Schneider folgt Dr. Christian Schröder, der die Geschicke des Verbandes über 20 Jahren steuerte.


Die studierte Agrarwissenschaftlerin absolvierte ihr Studium an der FH Osnabrück und sammelte berufliche Erfahrungen an der Landwirtschaftskammer Niedersachsen sowie in der Geschäftsführung beim Landvolkverband Braunschweiger Land und der Niedersächsischen Landgesellschaft.


Dr. Christian Schröder leitete den Bundesverband seit 1995. In seine aktive Zeit fielen die Fortführung der Vermehrungsverträge, die Weiterentwicklung der Qualitätsnormen und große Veränderungen in den rechtlichen Rahmenbedingungen der Saatgutvermehrung. Der BDS Vorsitzende, Dr. Gerhard Schilling, dankte Dr. Schröder für sein langjähriges, stets sachorientiertes Engagement und für das gut bestellte Feld, das er seiner Nachfolgerin hinterlassen hat.


Der BDS ist die Vertretung aller Saatgut erzeugenden Landwirte in Deutschland und arbeitet als Dachverband den einzelnen Regionalverbänden auf Länderebene zu. (dg)




stats