Leonhard Ost ist neuer Präsident des Europäischen Maschinenring-Verbandes (EMR). Ost, gleichzeitig auch Bundesvorsitzender der deutschen Ringe, wurde bei der Mitgliederversammlung des EMR in Schweden einstimmig zum Nachfolger von Hans-Markus Stölting aus Schleswig-Holstein gewählt. Vizepräsidenten sind in den kommenden zwei Jahren Hans-Peter Werderitsch aus Österreich und Göran Abrahamsson aus Schweden. Ost will als EMR-Präsident vor allem den Informationsaustausch unter den Mitgliedsländern forcieren, teilte der Bundesverband der Maschinenringe in Neuburg a.d. Donau mit. (az)
stats