Landtechnik

Pöttinger strukturiert Vertrieb neu

Alfred Sandmayr, bisher Innendienstleiter in diesem Bereich, übernimmt die Leitung des Vertriebs Österreich. Als oberster Verkäufer für den Markt Deutschland zeichnet interimsmäßig Gregor Dietachmayr, der Geschäftsführer für Verkauf, Marketing und Service, veranwortlich.

Die steigenden Herausforderungen und die ständige Anpassung an die Bedürfnisse des Marktes machen laut Pöttinger eine Veränderung in der Vertriebsstruktur notwendig. Österreich und Deutschland seien sehr wichtige Einzelmärkte. Um den erfolgreichen Weg in diesen beiden „Heimmärkten“ weiterzuführen und auszubauen, werde die Verantwortung aufgeteilt.

Österreich ist für das Unternehmen mit einem Gesamtumsatzanteil von 13,5 Prozent nach wie vor neben Deutschland mit 19 Prozent einer der stärksten Einzelmärkte. Die unterschiedlichen, breit gefächerten Anforderungen an die Maschinen und die individuellen Vertriebskanäle in Österreich und Deutschland sollen künftig individuell abgedeckt werden.

Großes Potenzial sieht das Familienunternehmen im wichtigen Landtechnik-Markt Deutschland. Aktuell ist das Unternehmen auf der Suche nach einer geeigneten Führungspersönlichkeit für den Vertrieb in Deutschland. In der Zwischenzeit wird die Leitung vom Geschäftsführer für Verkauf, Marketing und Service, Gregor Dietachmayr, wahrgenommen. (mrs)
stats