Tschechien

Regierung in Prag komplett


Marian Jurecka
-- , Foto: Olomoucky kraj
Marian Jurecka

Der erst 32-jährige Marian Jurecka ist in Prag zum Landwirtschaftsminister berufen worden. Der studierte Agraringenieur stammt aus der Region Olmütz und hat bis Dezember 2013 die Agrarchemiesparte des Handelsunternehmens Agro 2000 s.r.o geleitet. Er gehört der christdemokratischen Partei KDU-CSL an.

Als erstes agrarpolitisches Ziel nannte Jurecka in einem Interview, eine zunehmende Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln anzustreben und wieder mehr Verarbeiter im Land anzusiedeln. Seit dem EU-Beitritt des Landes hat vor allem die tschechische Schweinefleischerzeugung an Bedeutung verloren.

In Tschechien regiert jetzt ein Dreierbündnis bestehend aus Sozialdemokraten (acht Vertreter), der Protestpartei ANO (sechs Vertreter) und den Christdemokraten (drei Vertreter) unter Führung des Sozialdemokraten Bohuslav Sobotka. Stellvertreter Sobotkas und Finanzminister ist Andrej Babis, der die Protestpartei ANO gegründet hat. Er ist als Inhaber des führenden tschechischen Agrochemie- und Nahrungsmittelkonzerns Agrofert auch in der deutschen Agrarbranche bekannt. Zu Agrofert gehören unter anderem der Stickstoffwerke Piesteritz und der Backwarenhersteller Lieken. (db)
stats