Neuer Agrarminister

Regierung in Wien formiert sich


Andrä Rupprechter übernimmt in Wien
-- , Foto: Ministerium
Andrä Rupprechter übernimmt in Wien

Andrä Rupprechter (ÖVP) wird Landwirtschaftsminister in der Großen Koalition aus SPÖ und ÖVP. In dieser Woche haben die beiden Parteien den Koalitionsvertrag beschlossen und am heutigen Freitag die Namen der Minister bekannt gegeben. Anfang nächster Woche soll das Kabinett in Wien vereidigt werden.

Der 52-jährige Rupprechter stammt aus Tirol und hat Agrarökonomie in Wien studiert. Nach Stationen beim Österreichischen Bauernbund und im Wiener Landwirtschaftsministerium wechselte er zur Agrarverwaltung nach Brüssel. 

Die Entscheidung für Rupprechter fiel kurzfristig. Bis Donnerstag waren noch Kandidaten aus dem Bundesland Kärnten die Favoriten. Genannt wurde unter anderem die Abgeordnete des Europäischen Parlaments Elisabeth Köstinger. Da jedoch das Wissenschaftsministerium jetzt nicht mehr an einen Politiker aus Tirol geht, sondern aufgelöst wird, konnte dieses Bundesland den Agrarminister stellen. In Österreich gilt für die politischen  Posten ein strenger regionaler Proporz.

Rupprechter wird Nachfolger von Nikolaus Berlakovich, der in der Vorgängerregierung aus SPÖ und ÖVP österreichischer Agrarminister war. Aus der Nationalratswahl Ende September waren beide Parteien zwar geschwächt hervorgegangen, zusammen haben sie aber weiterhin die Mehrheit an Mandaten im Nationalrat. (db)
stats